Siegloses Wochenende

Während ratiopharm ulm spielfrei war, kassierten die BBU Allgäu/Memmingen Teams deutliche Niederlagen. NBBL-Heimspiel am Dienstag – JBBL-Hauptrundenstart am Freitag beim FC Bayern München.

Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19)
BBU Allgäu/Memmingen vs. Porsche BBA Ludwigsburg 51:72 (27:45)
Auch in der fünften Partie blieben die jungen Ulmer der Spielgemeinschaft Allgäu/Memmingen sieg- bzw. chancenlos. Bereits nach zehn Minuten waren die Gäste auf 7:22 enteilt und auch ein umkämpftes zweites Viertel änderte nichts am klaren Halbzeitrückstand (27:45). Wenngleich das Team von Chris Ensminger im zweiten Abschnitt gut mitspielte – und das dritte Viertel sogar gewann – hatte Ludwigsburg die deutlich bessere Tefferquote aus dem Feld (42 vs. 28 Prozent), was eine Ulmer Aufholjagd verhinderte.
Chris Ensminger (Head Coach): „Mir hat unsere Verteidigung in der zweiten Halbzeit gut gefallen, aber das Spiel geht nun einmal über 40 Minuten. Wir haben unsere Ballverluste in den vergangenen zwei Spielen reduziert. Gegen Ludwigburg waren es jetzt die Offensivrebounds, die uns wehgetan haben und zu zweiten Chancen geführt haben.“
Topscorer: Epi Lawson (11 Punkte), Edward Reisig, Aleksa Bulajic (je 10).

Das NBBL Team von ratiopharm ulm bestreitet sein Heimspiel gegen Karlsruhe (17 Uhr, BBU ’01 Trainingszentrum) erst am morgigen Dienstag. Die Badener rangieren mit zwei Siegen weniger als Ulm auf Rang fünf der acht Teams umfassenden Hauptrundengruppe 4. 

Jugend Basketball Bundesliga (U16)
BBU '01 Allgäu/Memmingen vs. baramundi basketball akademie Augsburg 46:73 (20:40)

Das erste von zehn Relegationsspielen für das BBU '01 Allgäu/Memmingen Team war eine klare Sache: Mit 46:73 hatte das Team von Igor Perovic keine Chance und lag schon zur Halbzeit mit 20 Punkten zurück. Hatte man im Hinspiel noch knapp (70:68) in Augsburg gewonnen, hatten die verletzungsgebeutelten Ulmer diesmal keine Chance. Die Überlegenheit an den Brettern und die höhere Intensität in der Verteidigung nutzte Augsburg zu einem 22:6-Start. Spätestens nach einem 12-0-Lauf der Gäste Mitte des dritten Viertels (31:60) war das Spiel entschieden.
Topscorer: Torben Lässig (12 Punkte), Henry Wortmann (11), Axel Dobias (6)

ratiopharm ulm startet erst am Freitag in die JBBL-Hauptrunde. In der Sechsergruppe, die den jungen Ulmern je ein Hin- und Rückspiel gegen Tübingen, Urspring, Ludwigsburg, den TS Jahn und den FC Bayern München beschert, spielt das Lotz-Team um 18 Uhr im Münchner Nachwuchsleistungszentrum. „Es ist sehr wichtig, dass wir in der Hauptrunde auf starke Gegner treffen. Mit den Bayern geht es gleich mit dem dicksten Brocken los“, so Head Coach Jochen Lotz.

>